Firmenchronik

 

Das 1912 von Otto Patzig gegründete Unternehmen, ist seit seiner Gründung in der Verglasung von Fahrzeugen und der Verarbeitung von Glas an und in Gebäuden tätig. In dieser Gründerzeit fand die Wandlung der Kutschenverglasung zur Automobilverglasung statt.

Neue Glasherstellungsverfahren ermöglichten die Produktion von optisch hochwertigeren Gläsern.

Das Einscheibensicherheitsglas, gefolgt vom Verbundsicherheitsglas, fand Einzug in den Automobilbau und erhöht so die passive Sicherheit der Fahrzeuginsassen. Doch dies war erst der Anfang einer Entwicklung, deren Geschwindigkeit vor allem in den letzten Jahrzehnten erheblich zunahm.

Die Markteinführung der Isolierglasscheiben auf dem Bausektor revolutionierte den Fensterbau.

Die Weiterentwicklung dieser Gläser führte zu hochwärmegedämmten Produkten, mit denen dank der Transparenz des Glases, mehr solare Energie zugeführt wird, als durch das Glas entweicht. Neuartige Klebstofftechnologien, Photovoltaik, Lichtleit- und Lichtlenksysteme und nahezu unsichtbare High Tech Beschichtungen mit unterschiedlichen Funktionen sind nur eine Reihe von Beispielen, welche Möglichkeiten dieser Jahrtausende alte Werkstoff eröffnet.

Durch eigene Patent- und Gebrauchsmusterschutzrechte sind wir stets bemüht, die Zukunft aktiv mitzugestalten. Unser Augenmerk gilt deshalb besonders einer qualifizierten Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter, um die Chancen zu nutzen, die uns dieser faszinierende Werkstoff noch bietet.

 

Entwicklung der Autoglaserei

 

1910:

Verglasung von Pferdekutschen und den ersten Automobilen

 

40er Jahre:

Fertigung von gebogenen Fahrzeuggläsern

 

50er Jahre:

Die ersten verklebten Fahrzeugscheiben in den USA

 

70er Jahre:

Mit dem Audi 100, die erste Scheibenverklebung an einem deutschen Großserienfahrzeug

 

80er Jahre:

Bestückung der Fahrzeugscheiben mit Radioantennen

Verklebung der Innenspiegel auf den Windschutzscheiben

 

90er Jahre:

Einsatz der Scheibenverklebungstechnik bei fast allen Autoherstellern

Infrarotreflektierende Fahrzeugscheiben

Isolierglas für Heck- und Seitenscheiben

Verbundglas mit schalldämmender PVB-Folie

 

2000er Jahre:

Bestückung der Windschutzscheiben mit Licht-, Regen- und Anti-Beschlag-Sensoren,

Head up Displays

 

2010er Jahre:

Anbau von Multifunktionskameras für Fahrspurassistenten, Verkehrsschilder-Erkennung

Nachtischtasststenten an die Windschutzscheiben

 

 

NÄSSL

Autoglaserei - Glaserei GmbH

 

Hansastraße 41 - 81373 München

 

Telefon   0 89/7 60 70 66
Telefax   0 89/7 69 64 97
eMail  info@naessl.de
Internet  www.naessl.de

Firmenvideo

Firmenvideo

wir sind zertifizierter Partner von:

Junited Autoglas